Babajis Botschaften für den Alltag

08.02.2014

Schwierige Zeiten?

Schneemann 

Bitte vergesst nicht:

Wenn Ihr glaubt, dass etwas schwierig ist, so wird es genauso sein.

Warum nicht aus dem Alten, was zusammenbricht, etwas Neues, Schönes aufbauen?

 

Trauert nicht dem Alten nach, sorgt stattdessen dafür,

dass eure Gegenwart lebenswert ist.

 

Überall ist davon die Rede, wie eure Zukunft aussehen könnte ...

Da gibt es ganz verschiedene Versionen:

angefangen bei Schwarzmalerei bis hin zum "rosaroten Brille-Denken".

 

Fakt ist, dass euch das Leben, 

so wie ihr es momentan auf diesem Planeten kollektiv erlebt, nicht gefällt,

das heißt, nicht wirklich zu Zufriedenheit und anhaltendem Glück führt.

 

Wo also könnt ihr beginnen, etwas zu verändern?

 

Wenn sich jeder einzelne Mensch ernsthaft diese "unbedeutend scheinende" Frage stellt,

und ebenso jeder eine persönliche Antwort findet

(so klein sie auch zu sein scheint),

wird sich ganz schnell alles, was ihr erlebt, verändern.

 

Es geht nicht darum, was Politiker versuchen zu diskutieren,

auch nicht darum, was große Konzerne für Interessen haben,

ebenso nicht darum, welche Religion die wahre sein könnte ...

 

Es geht einzig und allein darum,

welchen Beitrag jeder einzelne von euch  f r e i w i l l i g  leisten möchte,

um diese Welt friedvoller und lebenswerter zu "machen". 

  

Was könntest du beitragen? 

 

Bitte, stelle dir ernsthaft diese Frage.

  ...

 

Wie sieht deine Antwort aus?

Beziehungsweise wo befindet sie sich?

In der Zukunft?

Ist es Theorie, die noch nicht umzusetzen ist?

 

Dann stelle dir noch einmal diese Frage!

 

Was könntest du jetzt (sofort) beitragen,

um diese Welt zu verschönern?

 

Jetzt!!

(Nicht irgendwann)

 

Wie viele Menschen leben zur Zeit auf dieser Erde?

Wenn jeder nur einen minimalen Beitrag leistet,

so wäre das eine Riesenmenge, würde man sie zusammen rechnen.

 

Jeder einzelne entscheidet mit, was geschieht!

Durch sein Denken, was zum Handeln führt.

 

Was also ist dein Beitrag?

 

In Liebe

Babaji

Shantima: Ich würde mich freuen, eure Beiträge zu erfahren, um sie dann nocheinmal insgesamt (mit oder ohne Namen - je nach Wunsch) im nächsten Newsletter zu veröffentlichen. Das wäre doch eine Möglichkeit, gemeinsam positive Nachrichten zu verteilen und uns gegenseitig zu inspirieren?

Übrigens sind es bestimmt wieder einmal die sogenannten Kleinigkeiten, die Babaji so wichtig sind. Ich bin wirklich gespannt, ob ihr Lust habt, den nächsten Newsletter gemeinsam zu gestalten.

Om Namah Shivay